8. Junior Cup 2013

Bearb DSC0537bAm vergangenen Samstag, den 12. Oktober 2013, fand in Neubiberg der Junior Cup der Bayerischen Taekwondo Union im Formenlauf (Poomsae) statt. Es war die letzte BTU-Meisterschaft im Formenlauf (Poomsae) in dieser Saison. Startberechtigt waren Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren. Der TSV 1860 Ansbach ging mit 20 Taekwondoin an den Start.

Die Sportler wurden bei dieser Meisterschaft nach Alters-und nach Graduierung in drei Leistungsklassen eingeteilt: LK 1 (8. bis 6. Kup), LK 2 (5. bis 3. Kup), LK 3 (2. Kup und höher).

Für einen fulminanten Auftakt sorgte bereits zu Beginn der Meisterschaft das Team mit Sofia Reptschenko, Julia Vogel und Selma Wirth (bis 12 Jahre w, LK 1), die im Finale mit dynamisch und kraftvoll gelaufenen Formen die Punktrichter von sich überzeugen konnten und sich mit mehr als 6 Punkten Vorsprung die Goldmedaille sicherten. Ebenso gelang es dem Team mit Michael Block, Sebastian Fabi und Paul Henninger (Team bis 17 m, LK 3) sich mit mehr als 3,3 Punkten Vorsprung von einem höhergraduierten Rot-Schwarzgurtteam abzusetzen und ebenfalls die Goldmedaille zu holen.

Für Überraschung sorgte das Nesthäkchen Lana Krenz (Einzel bis 10 w, LK1), die bei diesem Turnier zum ersten Mal startete. Sie lief im Finale eine sehr saubere und dynamische il-jang und konnte sich gleich den zweiten Platz erkämpfen vor ihrer Vereinskameradin Pia Herrmann, die die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnte.

Beim Einzel bis 13 männlich in der Leistungsklasse 2 blieb es im Finale bis zum Ende spannend. Den ersten Start hatte Johann Koch, der sehr konzentriert und kraftvoll seine beiden Formen lief und sich sofort mit einer hohen Punktezahl an die Spitze setzte. Sein Vereinskollege Simon Herrmann hatte den letzten Start in dieser Altersgruppe. Auch er zeigte zwei sehr gute Finalformen, die die Kampfrichter mit einer noch höheren Punktezahl belohnten, so dass die Plätze 1 und 2 in dieser Alters- und Leistungsklasse von Ansbacher Sportlern besetzt werden konnten.

Mit insgesamt 6 Gold-, 3 Silber- und 7 Bronzemedaillen erreichte das Ansbacher Team von 15 Vereinen einen hervorragenden zweiten Platz in der Vereinswertung.

Die Platzierungen im Einzelnen:

  • 1. Platz

    Sofia Reptschenko, Julia Vogel, Selma Wirth (Team bis 12 w, LK 2)
    Michael Block, Sebastian Fabi, Paul Henninger (Team bis 17 m, LK 3)< br /> Emily Hausen, Paulina Hausen, Paula Petasch (Team bis 17 w, LK 2)
    Johann Koch, Sofia Reptschenko (Paar bis 12, LK 2)
    Simon Herrmann (Einzel bis 13 m, LK 2)
    Michael Block (Einzel bis 15 m, LK 2)
  • 2. Platz

    Paul Henninger, Paulina Hausen (Paar bis 17, LK 2)
    Lana Krenz (Einzel bis 10 w, LK 1)
    Johann Koch (Einzel bis 13 m, LK 2)
  • 3. Platz

    Eric Raithel, Pia Herrmann (Paar bis 10, LK 2)
    Sebastian Fabi, Paula Petasch (Paar bis 17, LK 3)
    Pia Herrmann (Einzel bis 10 w, LK 1)
    Paul Henninger (Einzel bis 15 m, LK 2)
  • 4. Platz

    Nadine Arzt, Julia Anwander, Veronika Schwemmer (Team bis 17 w, LK 3)
    Simon Wirth (Einzel bis 13 m, LK 3)
    Gabriela Reimer (Einzel bis 15 w, LK 2)
  • 5. Platz

    Sofia Reptschenko (Einzel bis 13 w, LK 2)
  • 6. Platz

    Nadine Arzt (Einzel bis 15 w, LK 3)
  • 7. Platz

    Veronika Schwemmer (Einzel bis 13 w, LK 3)

    Bearb  DSC0540b
    Bearb  DSC0526b
    Bearb  DSC0528b
    Bearb  DSC0555b
    Bearb  DSC0070b
    Bearb  DSC0517b
    Bearb  DSC0553b
    Bearb  DSC0030b
    Bearb  DSC0511b
    Bearb  DSC0544b
    Bearb  DSC0060b
    Bearb  DSC0025b
    Bearb  DSC0022b
    Bearb  DSC0002b
    Bearb  DSC0543b
    Bearb  DSC0512b
    Bearb  DSC0537b
    Bearb  DSC0071b
    Bearb  DSC0535b
    Bearb  DSC0008b
    Bearb  DSC0562b
    Bearb  DSC0078b
    Bearb  DSC0053b
    Bearb  DSC0064b
    Bearb  DSC0044b