Sechs Medaillen für den TSV 1860 Ansbach beim Bayernpokal im Zweikampf

Bearb DSC 7101Am 17. Oktober 2009 fand in Huglfing der 3. Bayernpokal im Vollkontaktwettkampf statt. Insgesamt nahmen an diesem Turnier mehr als 270 Sportler aus ganz Bayern teil. Für den TSV 1860 Ansbach kämpften Elina Valuev (Jugend A), Jessica Gajocha (Damen), Duc Thin Tran (Herren), Alexander Neundörfer, Simon Horand, Tim Struhler (alle Jugend A männlich), Gerhard Boll und Dustin Krawczyk (beide Schüler C männlich).

Duc Thin Tran unterlag in seinem Finalkampf Alperen Bozdag (Dachau), erreichte den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.
Jessica Gajocha traf in ihrem ersten Kampf auf Friederike Loh ebenfalls vom TSV 1865 Dachau. Jessica musste nach einem Kopftreffer verletzungsbedingt aufgeben, so dass sie auf dem 3. Platz landete und die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnte. Sie verfehlte damit knapp die Qualifikation für die Bayerische.
Ebenfalls den dritten Platz erreichte Simon Horand, der erst zum zweiten Mal an einem Zweikampfturnier teilnahm. Sein Gegner – der spätere Goldmedaillengewinner, Theofanis Tagaras kam ebenfalls vom TSV 1865 Dachau.
Tim Struhler, der auch  erst seinen zweiten Wettkampf bestritt, konnte sich gegenüber dem wettkampferfahrenen Said Tok von TKD Varol e.V. nicht durchsetzen. Er erzielte den 3. Platz und damit die Bronzemedaille.
Alexander Neundörfer, der seine Karriere als Formenläufer im letzten Jahr beendet hatte, um sich ausschließlich dem Zweikampf widmen zu können, konnte seinen ersten Kampf gegen Maximilian Kottenmair (TKD Rudelzhausen) überzeugend mit 20:15 Treffern eindeutig für sich entscheiden. Mit zwei gezielten Kopftreffern erreichte er das Finale. Dort traf er auf Emre Bulut (TSV 1865 Dachau). Alexander behielt auch im Finalkampf seine Nerven und kämpfte noch konzentrierter als im Vorkampf. Mit 13 zu 9 Punkten erreichte er den 1. Platz und konnte die Goldmedaille in Empfang nehmen.
Elina Valuev gewann ihren ersten Kampf gegen Hilal Kizilaslan (TKD-Club Donau-Lech-Iller) überzeugend mit 12 zu 5 Punkten. Im Kampf um den Einzug ins Finale stand sie ihrer langjährigen Konkurrentin Kim Todtenbier aus Rudelzhausen gegenüber. Es gelang ihr jedoch nicht, sich gegen Kim durchzusetzen, so dass ihr am Ende der dritte Platz blieb.
Die beiden jüngsten Wettkampfneulinge Gerhard Boll und Dustin Krawczyk sammelten bei diesem Turnier wertvolle Erfahrungen. Beide hatten erfahrene Kämpfer als Gegner: Dustin  traf auf Ricardo Jelovac vom ESV Treuchtlingen, Gerhard trat gegen  Alexander Rotenberger von der SG Krumbach an. Beide verpassten knapp den Medaillenrang und erreichten den 4. Platz. Insgesamt erzielte das Ansbacher Team unter 35 Vereinen einen hervorragenden 11. Platz mit einer Gold-, einer Silber- und vier Bronzemedaillen!

Bearb DSC 7049
Bearb DSC 7101
Bearb DSC 7069