Grandioses Come-Back des TSV beim Poomsae-Wettkampf

Bearb BPC 2006 02 18 3502Unter der Leitung von Coach Rüdiger Proske meldete sich die Abteilung Taekwondo nach vierjähriger Wettkampfpause im Bereich Poomse eindrucksvoll mit einer komplett neuen Mannschaft zurück!
Wir starteten mit 13 Wettkämpfern beim internationalen Poomse-Cup der Bayerischen Taekwondo-Union für Kinder und Jugendliche am 18. Februar 2006 in Essenbach (Niederbayern). Zu dieser Veranstaltung waren 27 Vereine mit insgesamt 408 Sportlern (sogar aus der Mongolei!) angemeldet.
Bei diesem Turnier, das als Qualifikationsturnier für die Bayerischen und Deutschen Meisterschaften im Formenlauf zählte, fanden die Kämpfe auf sehr hohem Niveau statt.

Unsere Taekwondoin erzielten folgende Ergebnisse:
Das Mixed Synchronteam in der Leistungsklasse II (ab 3. Kup) besetzt mit Evelyn Saal, Martin Saal, Alexander Neundörfer, Daniel Neundörfer, Yvonne Birner erzielte überzeugend den zweiten Platz und erhielt damit die Silbermedaille.

Unsere beiden Synchronteams der Leistungsklasse I (8. bis 4. Kup) entschieden eindeutig die beiden ersten Plätze für sich: Elina Valuev, Katharina Walz und Marnie Walteich zeigten sehr gute Leistungen und erhielten die Goldmedaille vor unserem zweiten Synchronteam mit Yvonne Birner, Franziska Schletterer und Jessica Gajocha.

Das Synchronteam der Jungs (Leistungsklasse II) mit Alexander und Daniel Neundörfer und Martin Saal erreichte den vierten Platz.
Im Einzellauf verteidigten Jessica Gajocha und Elina Valuev in ihren Altersgruppen die jeweils ersten Plätze klar für sich und jede konnte eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

Unsere Paarläufer Evelyn Saal/Alexander Neundörfer und Sophia Frank/Justin Adam erreichten bei starker Konkurrenz den sechsten und den vierten Platz.

In der Vereinswertung erreichten wir auf Anhieb unter 27 teilnehmenden Vereinen einen hervorragenden 5. Platz und erhielten neben einer Urkunde einen Pokal! :-))
Müde - aber glücklich - fuhren unsere dreizehn Wettkämpfer mit ihren Trainern nach einem anstrengenden Tag mit insgesamt dreizehn Medaillen und einem Pokal nach Hause:

Die 13 gilt zwar allgemein als Unglückszahl - uns hat sie Glück gebracht! :-)

Bearb BPC 2006 02 18 3465
Bearb BPC 2006 02 18 3476
Bearb BPC 2006 02 18 3240
Bearb BPC 2006 02 18 3502
Bearb BPC 2006 02 18 3265
Bearb BPC 2006 02 18 3259
Bearb BPC 2006 02 18 3349
Bearb BPC 2006 02 18 3329
Bearb BPC 2006 02 18 3230
Bearb BPC 2006 02 18 3291
Bearb BPC 2006 02 18 3235
Bearb BPC 2006 02 18 3395
Bearb BPC 2006 02 18 3251
Bearb BPC 2006 02 18 3193