Ein großer Erfolg - Tokkis Musical

MU 27Seit April wurde gewerkelt und geschafft: Es entstand die Idee und die Geschichte, es wurden die Texte geschrieben, die Musik wurde komponiert, die Songtexte geschrieben, es wurden die Kostüme entworfen, Choreografien entstanden, das Bühnenbild wurde entworfen und gemalt, ein Baum entstand aus Draht und in Kleistertechnik wurde er zu einem großen Baum, es wurde geprobt, geprobt, geprobt, gesungen, getanzt, musiziert, verworfen, neu gemacht und umgeändert, geprobt, geprobt, Masken wurden gestaltet, Gesichter geschminkt, geprobt, geprobt, ....

 

Am Freitag, 4. Dezember und Samstag, 5. Dezember 2015, war es dann soweit: Als Theater durften wir die Aula des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums benutzen. 26 Schauspieler standen auf der Bühne, die Zuschauerplätze waren bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Backstage-Crew war bereit, den Schauspielern beim Umziehen zu helfen und sie rechtzeitig auf die Bühne zu schicken, die Technik war ebenfalls bereit: Tokkis Musical wurde aufgeführt! Der Vorhang ging auf und dann zeigten alle, was sie drauf hatten: Sie sangen, sie spielten ihre Szenen, sie tanzten und schauspielerten, sie musizierten. Die anfängliche Nervosität verflog sehr schnell.

Die Hauptperson in "Tokkis Musical" ist selbstverständlich Tokki, der Hase. Verschiedene Tiere symbolisieren die verschiedenen Disziplinen des Taekwondo. Im Kampf der Meister streiten sich die Tiere darum, wer der beste Meister sei. Als Tokkis Schwester, Kiki, entführt wird, halten alle zusammen und machen sich auf den Weg, Kikki zu retten.

Das selbst komponierte und getextete Schlusslied "jeder ist besonders, doch zusammen sind wir stark", zeigt das Motto des Musicals. 43 Leute aus verschiedenen Trainingsgruppen waren an dem Großprojekt beteiligt. Die jüngsten Teilnehmer waren acht Jahre alt. Sie alle haben gezeigt, dass sie nicht nur Taekwondo können, sondern auch singen, tanzen, schauspielern, musizieren, organisieren, etc. Das Musical stand unter der Regie und Gesamtleitung von Evelyn Saal, die Musiker standen unter der Leitung von Katharina Walz, die Technik unter der Leitung von Martin Saal.

Am Ende der fast zweistündigen Musical-Aufführung ernteten alle sehr großen Beifall und bekamen den Lohn für die vielen Proben, die vielen zusätzlichen Stunden, die alle geopfert haben, neben der Schule und neben den Taekwondo-Trainingseinheiten. Es gab sehr großes Lob für Alle!

An dieser Stelle bedanken wir uns sehr herzliche bei allen Eltern, die ohne zu Murren, die Kinder ständig zu den Proben an die unterschiedlichsten Orte gefahren haben, bei Frau OStDin Irmgard Kornprobst, die uns erlaubt hat, die Aula des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums als Theater zu nutzen, bei Johannes Latteier, der uns die Technik zur Verfügung gestellt hat, bei Lena Reimer, die sehr viele Stunden für das Nähen der Kostüme geopfert hat und bei allen, die uns tatkräftig unterstützt haben und ohne die das Musical nicht aufgeführt hätte werden können. DANKE!

Zum Schluss ein ganz großes Lob an alle 43 Beteiligten: ihr seid ein großartiges Team und habt ein tolles, einzigartiges Projekt und Musical auf die Beine gestellt! Ein ganz großes DANKESCHÖN an euch alle! Die Abteilung ist stolz auf euch!

MU 12
MU 10
MU 9
MU 22
MU 20
MU 11
MU 21
MU 18
MU 6
MU 26
MU 14
MU 2
MU 13
MU 19
MU 3
Mu 1
MU 17
MU 23
MU 8
MU 5
MU 25
MU 24
Mu 4
MU 16
MU 7
MU 27
MU 15