Nordbayerische Formenmeisterschaft: 14 Qualifikationen für die Bayerische

NBM GruppeDie Nordbayerische Taekwondo-Meisterschaft im Formenlauf (Poomsae, Schattenkampf) fand auch heuer wieder in Feucht statt. Parallel zur Meisterschaft konnten Anfänger ihre ersten Wettkampferfahrungen in einem Nachwuchsturnier in zwei Leistungsklassen sammeln. Mit einer Platzierung von 1 bis 8 im Finale bei der Nordbayerischen Meisterschaft erwarben die Sportler die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft, die wir am 7. Juli 2018 zum zehnten Mal in der Sporthalle des Theresiengymnasiums ausrichten werden.

Insgesamt kämpften ca. 250 Taekwondoin von 24 bayerischen Vereinen um die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft. Von der Taekwondoabteilung des TSV 1860 Ansbach e. V. gingen 18 Sportlerinnen und Sportler an den Start. Die Markgrafenstädter konnten sich 14 Mal für das Finale und damit für die Bayerische qualifizieren. Insgesamt erreichte das Team mit zwei Nordbayerischen Meistertiteln, einem Vizemeistertitel und fünf Bronzemedaillen einen hervorragenden vierten Platz und konnte auch heuer wieder einen Pokal für die Vereinswertung mit nach Hause nehmen.
Es war dieses Mal ein sehr langer Wettkampftag: um 8:30 Uhr wurden die Starter registriert, um kurz nach 10 Uhr begannen die Wettkämpfe, die nach Zeitplan bis kurz nach 19 Uhr dauerten. Es konnten mit Kampfrichtern nur zwei Flächen besetzt werden, so dass die Kampfrichter stark gefordert waren. Zwischendurch streikte ab und zu die Technik, doch konnte der Zeitverlust wieder eingeholt werden, so dass der letzte Start (Marion hatte den letzten Start an diesem Wettkampftag) doch noch um 19 Uhr stattfinden konnte.

Im Nachwuchsturnier startete Jonas Frankl zum ersten Mal bei einer Meisterschaft. Er lief seine Form mit sehr viel Kraft und guter Rhythmik. Er erreichte im Finale den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Wettkampfneuling Denise Klopfer landete im Halbfinale auf dem neunten Platz. Sie verpasste nur um wenige Zehntel den Einzug ins Finale.

Bei der Nordbayerischen Meisterschaft startete Michael Lederer in der Klasse Einzel bis 50 Jahre. Er lief seine beiden Formen im Finale sehr konzentriert und erreichte den vierten Platz. Sein Vereinskollege Uwe Kärger landete in derselben Altersklasse nach den beiden Schwarzgurten vom PSV München auf dem dritten Platz. Ihm fehlten nur 1,7 Punkte zur Silbermedaille.
In der Altersklasse Einzel bis 14 Jahre war Alexander Schumann Neuling bei der Nordbayerischen Meisterschaft. Er war als Grüngurt der Sportler mit der niedrigsten Graduierung. Mit seinen beiden Finalformen konnte er die Punktrichter von sich überzeugen und erreichte auf Anieb den 3. Platz. Silas Wirth startete in der gleichen Altersklasse. Er lief seine beiden Formen im Finale mit schöner Endpunktspannung und erzielte gute Wertungen in der Präsentation. Insgesamt erkämpfte er sich den fünften Platz. Es fehlten ihm nur 01 Punkte auf den vierten Platz und 0,7 Punkte auf den Medaillenplatz.
Laura Voigt kämpfte bei der Nordbayerischen Meisterschaft im Einzel bis 14 Jahre in der mit 28 Starterinnen am stärksten besetzten Gruppe. Die Konkurrenz in dieser Klasse war extrem stark, denn es starteten fast ausschließlich Rotgurt- und Danträgerinnen. Laura gelang es mit Nervenstärke und ihrer rhythmisch sehr gut gelaufenen Pflichtform „Taekguk-sa-chang“ acht höhergraduierte Konkurrentinnen hinter sich zu lassen. Sie erkämpfte sich den 19. Platz. Leider reichte das Ergebnis nicht zum Einzug ins Halbfinale.
Im Paarlauf bis 14 Jahre belegten die Ansbacher Paare die Plätze 3 bis 5. Laura Voigt und Silas Wirth behaupteten mit ihren beiden sehr synchron gelaufenen Finalformen überzeugend den 3. Platz. Sie wurden dicht gefolgt von Sarah Würth und Kevin Hotzan auf Platz vier. Bushra Shamshad und Marcus Würth erreichten den fünften Platz.
Die Teams ab 31 Jahren mit Uwe Kärger, Holger Lipowski und Nohman Shamshad und bis 14 Jahren mit Kevin Hotzan, Marcus Würth und Alexander Schumann konnten die Meisterschaft für sich entscheiden und fuhren als Nordbayerische Meister mit der Goldmedaille nach Hause. Das Damenteam ab 31 Jahren mit Inge Bühler-Saal, Sonja Kußberger und Marion Settler sicherte sich den zweiten Platz und damit den Nordbayerischen Vizemeistertitel.

Die Aufgaben als Coaches hatten an diesem Tag Martin, Evelyn, Sonja und Inge übernommen!

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte erfolgreiche Formen-Leistungsteam zu den tollen Ergebnissen und zu den Qualifikationen für die Bayerische Meisterschaft.

 

  • 1. Platz

    Kevin Hotzan, Alexander Schumann, Marcus Würth (Team bis 14 m)
    Uwe Kärger, Holger Lipowski, Nohman Shamshad (Team ab 31 m)
  • 2. Platz

    Sonja Kußberger, Inge Bühler-Saal, Marion Settler (Team ab 31 w)
  • 3. Platz

    Alexander Schumann (Einzel bis 14 m)
    Marion Settler (Einzel bis 50 w)
    Uwe Kärger (Einzel bis 50 m)
    Jonas Frankl (Einzel bis 17 m, Nachwuchsturnier) Laura Voigt, Silas Wirth (Paar bis 14)
    Bushra Shamshad, Laura Voigt, Sarah Würth (Team bis 14 w)
  • 4. Platz

    Sonja Kußberger (Einzel bis 40 w)
    Ayman Suleimani (Einzel bis 40 m)
    Michael Lederer (Einzel bis 50 m)
    Sarah Würth, Kevin Hotzan (Paar bis 14)
  • 5. Platz

    Silas Wirth (Einzel bis 14 m)
    Bushra Shamshad, Marcus Würth (Paar bis 14)

    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM 4a
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM 5a
    NBM Gruppe
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM 2a
    NBM
    NBM
    NBM 1a
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM
    NBM