1. Bayern-Pokal: 1x Silber, 2x Bronze

Bearb DSC 1252Am Samstag, 19. April 2008 fand in Mainburg der 1. Bayern-Pokal im Zweikampf statt. 413 Taekwondoin aus 55 Vereinen hatten sich zu diesem Turnier angemeldet. Für den TSV kämpften: Elina Valuev, Johannes Lehr, Alexander Neundörfer und Duc Thin Tran. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurden die Vorkämpfe nur mit zwei Runden auf insgesamt vier Flächen ausgekämpft. Nur die Finalrunden wurden mit drei Runden durchgeführt.

Johannes Lehr, der erst zum zweiten Mal an einem Turnier teilnahm, traf in seinem ersten Kampf gleich auf den Rot-Schwarz-Gurt-Träger Matthias Nüßlein vom TG Allgäu. Johannes kämpfte gut und machte es seinem Gegner nicht so leicht. Er konnte einige gute Trefferpunkte erzielen. Am Ende der zweiten Runde stand es 2:2, so dass eine dritte Runde mit dem Sudden Death notwendig wurde. Sein Gegner erhielt aufgrund eines illegalen Angriffs zunächst einen halben Minuspunkt, konnte aber kurz darauf einen Trefferpunkt erzielen, so dass Johannes knapp den Kampf um den Einzug ins Viertelfinale verlor und in der Gesamtwertung den 7. Platz erzielte.

Alexander Neundörfer gewann seinen ersten Kampf gegen Benjamin Stefan von Unicorn 2000 mit 8:6 Punkten in der zweiten Runde. Er führte in der ersten Runde, doch konnte sein Gegner in der zweiten Runde Punkte wettmachen, so dass es einen spannenden Kampf gab, bei dem sich Alexander dann doch überzeugend mit einigen Kopftreffern durchsetzen konnte und damit das Halbfinale erreichte. Im Halbfinalkampf traf er auf Kevin Höcherl vom TSV Dachau. Alexander dominierte anfangs den Kampf. Doch nach einer kurzen Gleichstandsphase bekam sein Gegner die Oberhand und Alexander verlor den Einzug ins Finale mit 6:12 Punkten. Damit erreichte er den 3. Platz und die Bronzemedaille.

Ähnlich erging es Elina Valuev. Ihren ersten Kampf um den Einzug ins Halbfinale focht sie gegen Tugce Güldali vom TSV Dachau aus. Sie lag bereits in der ersten Runde überlegen vorne und siegte nach einem gut gesetzten Kopftreffer mit 5:2. Im Halbfinale traf sie auf die spätere Erstplatzierte Kim Todtenbier aus Rudelzhausen. Elina hatte zwar schnell einen Vorsprung von 4:1 Punkten für sich herausgeholt, den sie allerdings nicht lange behaupten konnte. Mit 7:12 Punkten verlor sie diesen Kampf und erreichte ebenfalls den 3. Platz.

Duc Thin Tran kämpfte im Finale gegen Sebastian Strauß vom TSV Wolnzach. Thin behauptete sich anfangs recht gut gegen den fast einen Kopf größeren Sebastian und konnte dessen Angriffe gut kontern. Allerdings gelang es ihm nicht, die Führung zu erlangen, so dass er in der dritten Runde den Kampf mit 4:11 Punkten verlor und insgesamt auf dem 2. Platz landete. Thin hat damit die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft im November erreicht.

Bearb DSC 1298
Bearb DSC 1350
Bearb DSC 1305
Bearb DSC 1253
Bearb DSC 1362
Bearb DSC 1228
Bearb DSC 1246 b
Bearb DSC 1282 b
Bearb DSC 1258
Bearb DSC 1272
Bearb DSC 1252
Bearb DSC 1368
Bearb DSC 1296