Internationaler BTU Poomsae-Cup

Am 2. Februar 2019 startete die Bayerische Taekwondo Union in Dillingen mit dem Internationalen BTU-Poomsae Cup im Formenlauf in die neue Wettkampfsaison.
Insgesamt nahmen 21 Vereine aus ganz Bayern sowie aus Baden-Württemberg und Sachsen an dieser Meisterschaft teil. Es waren insgesamt 240 Starts angemeldet.
Vom TSV 1860 Ansbach e. V. gingen 13 Sportlerinnen und Sportler auf die Wettkampffläche.

Das  Team bis 14 Jahre weiblich, bestehend aus Alexia Dorn, Laura Voigt und Sarah Würth, erkämpfte sich im Finale den zweiten Platz mit nur 0,6 Punkten Abstand zum Goldmedaillengewinner. Das Team bis 14 Jahre männlich mit Kevin Hotzan, Silas Wirth und Marcus Würth erreichte nach Waldtrudering ebenfalls den zweiten Platz. Das Team ab 31 männlich mit Uwe Kärger, Holger Lipowski und Nohman Shamshad belegte im Finale den ersten Platz.

Im Paarlauf zogen Laura Voigt und Silas Wirth sowie Sarah Würth und Kevin Hotzan problemlos ins Finale ein. Dort mussten sie sich aber der starken Konkurrenz geschlagen geben und  landeten auf den Plätzen sieben und acht. Marion Settler und Nohman Shamshad verpassten im Paarlauf ab 31 Jahre  die Goldmedaille nur um 0,1 Punkte und konnten die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Im Einzellauf bis 50 Jahre liefen Michael Lederer und Uwe Kärger auf die Plätze  1 und 2. Die Sportlerinnen Laura Voigt und Alexia Dorn starteten im  Einzellauf bis 14 Jahre weiblich in der mit 20 Sportlerinnen am stärksten besetzten Klasse und mussten sich leider bereits in der Vorrunde der Konkurrenz geschlagen geben.

Michael Block startete im Bereich Freestyle. Er zeigte eine kraftvolle, abwechslungsreiche  selbst kreierte Form mit Akrobatikelementen zu passender Musik . Er erkämpfte sich den ersten Platz und damit die Goldmedaille.
 
Im Gesamtergebnis erreichte der TSV 1860 Ansbach e. V. unter 21 Vereinen  den 5. Platz in der Vereinswertung.

Die Ergebnisse im Finale:
 1. Platz: Uwe Kärger, Holger Lipowski, Nohman Shamshad (Team  ab 31 Jahre männlich); Michael Lederer (Einzel bis 50 Jahre); Michael Block (Freestyle ab 18 Jahre);

2. Platz: Alexia Dorn, Laura Voigt, Sarah Würth (Team bis 14 Jahre weiblich); Kevin Hotzan, Silas Wirth, Marcus Würth (Team bis 14 Jahre männlich); Marion Settler, Nohman Shamshad (Paar ab 31 Jahre); Uwe Kärger (Einzel bis 50 männlich);

 7. Platz: Laura Voigt, Silas Wirth (Paar bis 14 Jahre); Silas Wirth (Einzel bis 14 männlich);

 8. Platz: Sarah Würth, Kevin Hotzan (Paar bis 14 Jahre).
Fotos folgen demnächst!